It\'s like there has never been a problem
und weiter gehts....

Oh Gott, ich kann es gar nicht glauben. Die Waage ist zurzeit mein Freund. Als ich gestern abend den Salat vom Griechen noch gegessen habe ( so etwa ein viertel davon) hab ich gedacht, dass ich locker 500 gramm zunehmen würde, weil er völlig ölig war und am liebsten hätte ich rein garnichts davon gegessen, aber weil mein Freund 10 euro dafür bezahlt hat, hab ich wenigstens ein bisschen was gegessen.

Und dann habe ich mich heute morgen auf die Waage gestellt: 48,2kg!  So wenig habe ich noch niiiiiie gewogen. Ich konnte es kaum fassen. Am Sonntag hatte ich sehr wenig gegessen und gestern ( bis auf den Salat abends) rein gar nichts. Naja und heute auch noch nichts. Aber so schnell habe ich noch nie Gewicht verloren. Das ist echt krass. Dazu muss ich aber auch sagen, dass es  mir gestern wahnsinnig schlecht ging ( Schüttelfrost und Gliederschmerzen, hab mir wohl irgendwie eine Erkältung eingefangen) und ich schon allein dadurch keinen Hunger hatte. Heute geht es mir schon besser, aber ich will endlich versuchen mein Gewicht zu HALTEN. Das wäre so toll. Jetzt hoffe ich, dass wenn ich nachher wieder von der Arbeit nachhause komme, dass mein Freund nicht mit dem Mittagessen in der Tür steht. er macht es mir echt schwer. Vorallem will ich nicht, dass er mich verlässt, weil er mich für krank hält. Das schwirrt mir die ganze Zeit durch den Kopf. Auf der einen Seite freue ich mich, wenn ich abgenommen habe und andererseits habe ich Angst, dass er mich zu dünn findet und sich trennt..... 

30.8.11 10:38


48,5kg!

Ich habe heute den ganzen Tag nix gegessen, sondern nur ein bisschen Milch getrunken. Heute Abend hat die Waage dann 48,5kg angezeigt...Oooh wie ich mich gefreut habe. Allerdings kommt mein Freund gleich nachhause und bringt mir einen Salat mit, den ich dann auch noch essen werde. Ich bin gespannt, was die Waage morgen anzeigt....

ich wüsch euch noch einen schönen Abend

29.8.11 23:24


Alles hin :/

Ich esse und esse und esse. Ich kann einfach momentan auf nichts verzichten und habe jegliche Disziplin verloren. Was ist los mit mir? Mittlerweile wiege ich wieder glatt 50kg und fühle mich fetter denn je. Ich hab mir für meine nächste Arbeitswoche wieder Trinkmilch gekauft und werde versuchen mich soweit wie möglich DAVON zu ernähren. Ich fühle mich so wahnsinnig schlecht. So Traurig. So fett

Momentan lese ich gerade ` Alice im Hungerland`. Obwohl ich in sämtlichen "Kritiken" gelesen habe, dass es Mädchen erst recht in eine ES hineinziehen kann, bringt es mich eher zum nachdenken. Ich erkenne mich in so vielen Stellen wieder...und frage mich: Will ich so leben?

27.8.11 18:54


48,6kg!

...und weiter gehts mit dem schmelzen der Pfunde :D
19.8.11 12:24


Die Pfunde purzeln. Stück für Stück :)

Hallo ihr lieben... Also ich hab nicht viel Zeit (sitze nämlich gerade beim Zahnarzt im wartezimmer) aber kurz bloggen muss ich trotzdemn. Gestern hat die Waage 49,1kg angezeigt und heute morgen: 48,9! Juhhhuuuu ich freu mich soooo. klar ist es noch nicht das Traumgewicht, aber ich bin näher dran
18.8.11 14:06


Es geht vorran....

ja ich kann es selbst kaum glauben, aber ich war gestern diszipliniert. Ich hatte abends noch einen riiiiesen Hunger. Aber ich wusste, dass ich auch mal wieder etwas dafür tun muss, dass ich abnehme.  Also begann ich am frühen abend mein Home-Bleeching durchzuführen ( weshalb ich auch mit dem Rauchen aufgehört habe), denn danach ist es besser, wenn man nichts ist, weil sonst die Zähne wohl noch schneller verfärben. Also war das nichts essen damit gesichert. auch wenn es sehr schwer war. Dann habe ich noch die Wohnung geputzt ( wolltge ja noch kcls verbrennen )Und weil mein Freund den Abend lang nicht da war und erst später nachhause kam, musste ich mir auch keine Ausreden einfallen lassen für das Abendessen, das ja sonst irgendwie immer ansteht -.- Also bin ich hungrig ins Bett. Und ich hab mich auf die Waage heute morgen getraut: 49,4 kg. 300 gramm sind zwar nicht die Welt, aber ein Anfang.

Als ich gestern von der Arbeit nachhause gekommen bin ( ich arbeite zurzeit nur bis mittags) bin ich ja fast vom Hocker gefallen. Ich bin gerade durch die Wohnungstür durch und mein Freund stellt mir lachs, eingerollt iin BLÄTTERTEIG und Spinat hin. Das war dann also mein MIttagessen. Und ich dachte nur so: Toll -.- aber dadurch, dass ich mich den Rest des Tages zurückgehalten habe, war es wohl nicht so schlimm. Vorallem ist es komisch, dass ich mir total ausgehungert vorkomme. Ich habe heute morgen 2 Toast (ohne Butter oder Margarine) mit hauchdünner Marmelade gegessen und als ich eine halbe Stunde später zur Arbeit fuhr hatte ich wahnsinnigen Hunger und hätte mir alles reinstopfen können. Aber ich trinke hier auf Arbeit nur Tee und so eine Vanillemilch mit nur 33kcl pro 100ml und 500ml sind es ingesamt also ca. 165kcl. Am liebsten würde ich den rest des Tages nichts mehr essen sondern nur noch so eine Milch trinken, aber es gibt da ja noch meinen Freund, mit dem ich zusammen wohne und der würde es mitkriegen. Dafür habe ich mir vorgenommen, nach meinem Kosmetiktermin, joggen zu gehen. Dann laufe ich das Mittag ( das es bestimmt gibt) wenigstens etwas wieder ab........

16.8.11 11:20


Disziplin bitte!

Die letzte Woche war furchtbar! Ich will gar nicht daran denken, was ich alles gegessen habe. Ich habe mich total gehen lassen.  Das ist mir  vorher noch nie passiert. Massen von Müsli, große 0ortion Mittag und immer ein üppiges Frühstück. Süßigkeiten, Eis usw..... mir ist das richtig peinlich.  Gestern hab ich auf einem Blog eine Definition von Bulimie gelesen. Da stand so ungefähr drinne, das man halt auf alles Lust hat ( vorallem in Mengen) und es in sich reinstopft ....naja und dann halt auch wieder auskotzt. Gut das habe ich nun nicht gemacht, aber im nachhinein wünsche ich es mir fast. Ich weiß gar nicht, was mit mir los war. Es war mir in den Moment auch völlig egal, weil ich halt meistens dachte: ,, Ach egal. Der  Tag ist eh schon versaut." und dann hab ich weiter und weiter gegessen. Jedenfalls soll es diese Woche nicht wieder passieren. Und ich hab mir gedacht, dass ich es einfach mit einem Plan, sprich einer Struktur mal versuche. Vorallem will ich Sport machen. Ein bisschen jedenfalls. Ich jogge sehr gerne und das will ich dann am besten abends machen und danach natürlich nichts mehr essen.  Mein Startgewicht liegt bei 49,7kg -.-  ( wird dann wieder bei 'Pfunde' eingetragen). Ich weiß, dass es bis zu meinem Zielgewicht nur knapp 2kg sind. Aber warum schaffe ich die einfach nicht? Ob es wirklich nur daran liegt, dass ich keinen sport gemacht habe, sondern gehungert habe? ich weiß es nicht.... Ich weiß nur, dass ich es schaffen will! mein Wochenplan werde ich dann auf einer Zusatzseite reinstellen. Mein Freund ist heute abend ( wahrscheinlich auch noch für ne weile) weg und dann werd ich mich mal an den Pc setzten und versuchen ( wie schon so oft gesagt, ich hab keine ahnung von HTML) etwas aus dem Blog zu machen und den Wochenplan online stellen. 

Ach und noch etwas: Mich hat das mit dem Flüssigkeitstag von Emma total inspiriert und das will ich auch mal versuchen. Die Pfunde sollen schmelzen!!!  

15.8.11 09:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de